Wetfeet Story

“Oft fragt man mich nach einer Geschichte. Oder aber es ist zur Gewohnheit geworden. Schwierig zu sagen. Es gibt lange und ganz kurze, welche, die man vergisst und solche, die in Erinnerung bleiben. Gern betrachte ich mich selbst als Tagträumer. Als Passagier auf einer bewegungslosen Reise. Ein Blatt Papier, ein Fotoapparat, ein Stück Holz. Alles geeignet, um eine Geschichte daraus zu machen. Wir alle haben das Bedürfnis, uns für einige Augenblicke dieser Welt zu entziehen. Lange Zeit hat man die Vorstellungswelt dem Realen gegenübergestellt, als wäre die Wirklichkeit etwas Festes. Und doch ist alles in Bewegung. Mit Fiktion, Bild und Zeichnung lässt sich über die Wirklichkeit hinausgehen. Sie sind im Gestern und gleichzeitig schon im Morgen. Fotos sind ein bisschen wie Wellen. Man hält sie fest, und schon sind sie auch wieder weg. Sie haben ihr eigenens Leben, sie gehören uns nie wirklich.”

by Stephane Robin, seen in 7sky magazin, # 83

Leave a Reply